Syndikat Gefährliche Liebschaften

Syndikat Gefährliche Liebschaften

Winterball (2018)

Als Artist in Residence des Kulturzentrums Seefelder Mühle widmet sich Micha Kranixfeld (Syndikat Gefährliche Liebschaften) aufgrund von vielen Hausbesuchen bei Bewohner*innen des Dorfes der Frage nach Formaten der Vergemeinschaftung im ländlichen Raum. Dabei sind ihm besonders die Seefelder Vereinsbälle aufgefallen, die er in dieser Form aus seinem eigenen Dorf in Nordhessen nicht kennt.
Wenn man die Geschichte der Bälle niederschreibt, dann muss man selbst auch einen Ball machen. Sonst hat man es nicht verstanden. Der Winterball mit Beiträgen aus der Dorfgemeinschaft stellt die Frage, wie sich das Landleben über die Zeit verändert hat und wie man heute Gemeinschaft herstellen kann. Der Ball dient dabei einerseits als Sinnbild und andererseits als Experiment, das erst in seiner realen Durchführung die künstlerische Forschung abschließt. Seefeld steht hier exemplarisch für Prozesse, die auch in anderen Dörfern stattfinden.

 

ÜBERRASCHUNGEN AM LFD. BAND!
Schneewalzer mit dem Chor der Seefelder Mühle
Schwitzen mit der Zumba-Gruppe des Seefelder Turnvereins,
Schnell-Tanzkurs und Folkloretanz zu Popmusik
Sektbar und Tombola
Seefeldfilme aus den 1950ern und 70ern
mit Musik des Spielmannszugs
Schlägerei und Feuerwehreinsatz
Spiegeleier in der Seefelder Mühle
u.v.m.

Ein gelungenes Experiment. Ein Rückblick auf die gute alte Zeit. Eine knuffige Idee. Ein Gruß an ein liebenswertes Dorf. Ein Dankeschön an alle, die ohne Scheu in ihren Erinnerungen schwelgten und freimütig davon erzählten. Ein traditioneller Ball und eine furiose Party in einem. Dazu eine Prise Humor, reichlich Bewegung und ein gutes Dutzend Überraschungen. (NWZ)

 

Dieses Projekt wäre nicht möglich gewesen ohne die große Unterstützung durch alle, die uns ihre Geschichten erzählt haben. Ganz besonders danken möchten wir Heike Barre, Dagmar Barten, Gisela Boelen, Reiner und Winfriede Böning, Familie Bruns, Anke Coldewey, Familie Diekmann, Familie Dollerschell, Thilo Eymers, Wolfgang und Ilona Fritz, Anne Grabhorn, Edda Harms, Regina Hartmann, Klaus Heidemann, Stephan Hennings, Bärbel Hinrichs, Meike und Walter Janßen, Familie Kaemena, Niklas Köhne, Hermann König, Susanne Koschel, Reimer Linnemann, Gisela Malkeit, Familie Meinen, Renate Schröder, Heike Tetz, Lena Wiggers und dem Frauenkreis der ev. Kirchengemeinde Seefeld.

VON UND MIT Micha Kranixfeld, Manu Pracht, Marleen Wolter, Felix Worpenberg
SOWIE Chor der Seefelder Mühle, Zumba-Gruppe des Seefelder Turnvereins, Roberto Hoffmann, Fanfaren- und Spielmannzug Seefeld e.V., Frauke Kewer, Theatergruppe der Seefelder Mühle, Freiwillige Feuerwehr Seefeld
PROJEKTLEITUNG Gesche Gloystein, Mariska Stuijt
MUSIK Evelyn Kryger, Hopfen & Malz
CATERING Mühlencafé
TEAM DER SEEFELDER MÜHLE Anke Eymers, Cornelia Iber-Rebentisch, Adriana Vrhel
GEFÖRDERT DURCH VR Stiftung, Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham, LAG Soziokultur, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Winterball (2018)