Syndikat Gefährliche Liebschaften

Syndikat Gefährliche Liebschaften

arbeitet vorrangig in Quakenbrück und Leipzig. Das Syndikat sucht Geschichten ländlicher Räume, die zum Perspektivwechsel einladen und unsere Verflechtungen miteinander zeigen. Mal entsteht Theater, mal eine Ausstellung oder ein Hörspiel. Zwischen ehrlicher Interaktion und steiler Behauptung wird das Publikum zu Stellungnahmen verführt.

April: „Ein Stück Eythra“ als Hörspiel | Sommer: „Im tiefen, queeren Wald“ auf Tour durch Radios & Festivals | November: Freischwimmen-Residenz bei Theater Rampe in Stuttgart

We make you hole (2014)

Das Syndikat will wissen, wie tief das Freifeld-Festival sinken kann: Einen Tag lang nutzt es die versammelten Kräfte und gräbt sich Richtung Erdkern. Schaufeln gegen Schnaps: Bei unserem Full Body Workout kommen alle auf ihre Kosten. Begegnungen mit Bodenwissenschaftler*innen inklusive.

Im Rahmen des Freifeld Festivals 2014, Oldenburg

„Kein Witz: Festivalbesucher können heute ein Loch buddeln.“ (NWZ)

We make you hole (2014)