Syndikat Gefährliche Liebschaften

Syndikat Gefährliche Liebschaften

Das Syndikat Gefährliche Liebschaften inszeniert irritierende Begegnungsräume im Übergang von Kunst, Gesellschaft und Politik. Diese Eingriffe in alltägliche Räume dienen der Wissensproduktion. Es sind öffentliche Anlaufstellen; Orte für charismatische Persönlichkeiten und dubiose Wissensträger*innen – von der kriminellen Volkshochschule bis zur Manufaktur für Verhüllungsbedarf.

We make you hole (2014)

Das Syndikat will wissen, wie tief das Freifeld-Festival sinken kann: Einen Tag lang nutzt es die versammelten Kräfte und gräbt sich Richtung Erdkern. Schaufeln gegen Schnaps: Bei unserem Full Body Workout kommen alle auf ihre Kosten. Begegnungen mit Bodenwissenschaftler*innen inklusive.

Im Rahmen des Freifeld Festivals 2014, Oldenburg

„Kein Witz: Festivalbesucher können heute ein Loch buddeln.“ (NWZ)

We make you hole (2014)