Syndikat Gefährliche Liebschaften

Syndikat Gefährliche Liebschaften

inszeniert irritierende Begegnungen. Durch Eingriffe in alltägliche Räume entstehen Anlaufstellen für charismatische Persönlichkeiten und dubiose Wissensträger*innen – vom Dorfball bis zur Manufaktur für Verhüllungsbedarf.

Flausen-Residenz: Captain Ruralia (2019)

Wie blickt die Science-Fiction auf ländliche Räume? „Captain Ruralia“ befragt das Fehlen von Zukunftsvisionen für ländlich-periphere Gebiete und forscht nach dem Was-wäre-wenn. Diese Mission startet Syndikat Gefährliche Liebschaften nach Forschungsaufenthalten in Dörfern, in denen die Bewohner*innen sich nicht vorstellen konnten, es könne sich in ihrer Realität in den nächsten 25 Jahren etwas Grundlegendes ändern. Welchen Platz nimmt das Dorf für die Zukunft der Menschheit ein? Auf einer Simultanbühne treten Fundstücke, Erinnerungen und Projektionen zueinander.

Flausen + / young artists in residence ist ein Stipendium von theater wrede+ Residenzort Residenz # 45: theaterlabor Bielefeld

Flausen + / young artists in residence wird gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Stadt Oldenburg und den Fond Darstellende Künste.

Die Residenz # 45 im Theaterlabor Bielefeld wird zudem unterstützt durch die Kunststiftung NRW.

Flausen-Residenz: Captain Ruralia (2019)